Im Menüpunkt "Produkte" unter dem Reiter "Memberships" kannst du über den Button "Neues Membership" oben rechts eine neues Membership anlegen.

Basisinformation

  • Titel: Vergabe eines eindeutigen Namens, z.B. Jahres-Membership
  • Zusatzinformation: Hier kannst du ggfs. weitere Informationen einpflegen, die relevant sind

Laufzeit

  • Intervall: Du kannst wählen zwischen einer wöchentlichen Membership und einer monatlichen Membership.
  • Laufzeit: Wähle eine Basislaufzeit, z.B. bei einer Jahres-Membership 12 Monate.
  • Verlängerung: Hier kannst du wählen, ob sich die Membership nach der Mindestlaufzeit automatisch verlängert oder ob sie ausläuft.
  • Automatische Verlängerung: Wenn die Membership nicht fristgerecht gekündigt wird, verlängert sie sich um die hier eingegebene Laufzeit.
  • Kündigungsfrist: Lege hier die Kündigungsfrist für die Membership fest.  

Zahlungsweise

  • Zahlungsrythmus: Hier kannst du einstellen, in welchem Rythmus Zahlungen erfolgen. Wenn du z.B. alle 1 Monate einstellst, wird monatlich ein Beitrag berechnet.
  • Höhe der wiederkehrenden Zahlung: Hier kannst du angeben, wie hoch der Beitrag verbunden mit dem Zahlungsrythmus ist. Hast du beim Zahlungsrythmus alle 1 Monate eingestellt, gibst du hier einfach den Monatsbeitrag ein.
  • Einmaliger Preis am Beginn: Der hier eingestellte Betrag fällt nur einmalig zum Beginn der Membership an. Beispiel hierfür wäre eine Aufnahmegebühr.
  • Gesamtpreis: Dieser Betrag berechnet sich automatisch und zeigt an, welcher Betrag über die Mindestlaufzeit der Membership anfällt. Hier werden die wiederkehrenden Zahlungen und die einmalige Zahlung summiert.
  • Fälligkeitstag: Hier kannst Du angeben, an welchem Tag des Monats die Rechnung fällig wird. Wir empfehlen den "Tag des Membership-Beginns", da die Laufzeit dann tagesgenau berechnet wird. Weitere Infos hier.
  • Buchhaltungskonto: Hier kannst du wählen, welchem Buchhaltungskonto die Umsätze dieser Membership zugerechnet werden.
  • Zahlungsart: Hier hast du die Wahl zwischen zwei Optionen: Offen oder Überweisung. Wählst du die Einstellung "Offen", erhalten alle Rechnungen den Bezahlstatus "Unbezahlt" und du musst selbstständig nach Zahlungseingang die Rechnungen auf bezahlt setzen. Wenn du "Überweisung" auswählst, werden die Rechnungen direkt als "Bezahlt" in die Kasse gebucht. Den tatsächlichen Zahlungseingang auf deinem Bankkonto musst du natürlich trotzdem manuell kontrollieren. Wenn Du das SEPA-Modul nutzt, kannst du diese Zahlungsart später bei der Vertragszuweisung an einen bestimmten Kunden auswählen. 

Membership-Inhalt 

  • Erlaubt Teilnahme von: Hier kannst du wie bei den wählen, für welche Aktivitäten die Membership gültig ist. Solltest du gerade die Ersteinrichtung vornehmen und du hast noch keine Aktivitäten erstellt, kannst du diesen Schritt auch später erledigen.
  • Membership Bedingungen: Hier kannst du die Membership Bedingungen wie z.B. deine AGB oder die Kündigungsfristen eingeben. Aktuell werden diese Informationen allerdings nicht angezeigt.

Buchungsregeln

  • Online Buchung: wenn du die Online Buchung aktivierst, können deine Kunden die Membership direkt online erwerben. Als Zahlungsart können sie hier Kreditkarte oder wenn bei euch aktiviert SEPA Online auswählen. 
  • Buchungsregeln: Hier kannst du festlegen, ob der Vertrag auf eine gewisse Anzahl an Teilnahmen beschränkt sein soll.
  • Max. Teilnahmen: Hier kannst du wählen zwischen Tagen, Wochen und Monaten. Du kannst z.B. festlegen, dass man mit dem Vertrag max. zwei mal pro Woche kommen darf.
  • Regelzeitraum: Dieser startet entweder mit dem Tag der Zuweisung oder der Kalenderwoche. Beispiel: Du weist einen Vertrag am Mittwoch zu. Beim Tag der Zuweisung läuft der Regelzeitraum (z.B. max. zwei Teilnahmen pro Woche) von Mittwoch bis einschließlich Dienstag. Bei der Kalenderwoche läuft der Regelzeitraum von Montag bis einschließlich Sonntag.
  • Sammeln: Lege fest, ob das Sammeln von nicht genutzten Teilnahmen möglich ist. Beispiel: Mit dem Vertrag darf der Teilnehmer max. zwei Mal pro Woche kommen. In Woche X kommt er allerdings nur einmal. Ist das Sammeln der Teilnahmen möglich, darf er in Woche Y also nun drei Mal kommen.

Automatische Kündigungserinnerung

  • Kündigungserinnerung: Aktiviere diese Einstellung, um deinen Kunden eine Infomail zu den Kündigungsmöglichkeiten schicken, bevor sich ihre Membership verlängert.
  • Auslöser: Lege fest, wie viele Tage/Wochen/Monate vor automatischer Verlängerung der Membership der Kunde informiert werden soll.
  • Betreff & Nachricht: Hier kannst du die automatisch verschickte E-Mail individuell anpassen.
  • Testmail: Du hast die Möglichkeit, eine eigene E-Mail-Adresse einzugeben, um die Erinnerung zu testen und zu überprüfen.
  • Wichtig: Voraussetzung ist, dass der Kunde die Benachrichtigungen in seinem Kundenprofil aktiviert hat. Diese Automail gibt es nur bei Memberships, die sich automatisch verlängern.

Durch einen Klick auf den Button "Membership erstellen und zurück" bestätigst du deine Eingaben und gelangst zurück zur Übersicht. Die erstellte Membership kann nun dem Kunden zugewiesen werden. 

War diese Antwort hilfreich für dich?