Nachdem wir nun die Grundlagen der Kundenbindung behandelt haben, können wir tiefer in die Frage eintauchen, wie du das Potenzial deines Studios voll ausschöpfen kannst. In diesem Leitfaden möchten wir dir zeigen, wie wichtig es ist, sich in die Lage deiner Kund:innen zu versetzen und zu verstehen, was für sie relevant ist.

Das Verständnis dieses Prinzips kann und wird den Unterschied für dein Studio ausmachen. Im letzten Artikel haben wir zum Beispiel erwähnt, dass statistisch gesehen im Durchschnitt 9 von 10 neuen Kund:innen dein Studio im ersten Jahr verlassen. Die meisten Neukund:innen gehen sogar im ersten Monat oder sogar nach dem ersten Besuch verloren. Wenn du also die Kundenbindung verbessern möchtest, kannst du Kund:innen zurückgewinnen und deine Einnahmen steigern.

Allgemeine Strategien zur Verbesserung der Kundenbindung

Es gibt 3 grundlegende Strategien, um an der Kundenbindung zu arbeiten:

  • Verbesserung der Aktivierung von Neukund:innen: Das ist deine größte Chance, da du deine Kundenbindung insgesamt am stärksten verbesserst. Kund:innen haben zwar bereits zum ersten Mal gebucht, aber noch nicht die Gewohnheit entwickelt, regelmäßig an deinen Aktivitäten teilzunehmen. Da die meisten Neukund:innen innerhalb des ersten Monats wieder abspringen, führt eine Verbesserung der ersten Eindrücke zu mehr Besuchen in den folgenden Monaten und damit zu mehr Umsatz.

  • Intensivierung des Engagements von Stammkund:innen: Einige deiner Stammkund:innen nehmen vielleicht mehrmals in der Woche teil, andere vielleicht nur einmal im Monat. Das Engagement intensivieren bedeutet, dass du die Teilnahmequote der Kund:innen erhöhst, die zwar regelmäßig, aber nicht oft kommen, und so das Interesse deiner Stammkund:innen aufrechterhaltest. Allerdings hat dies in der Regel weniger Auswirkungen auf deine allgemeine Kundenbindung, da wir uns an Kund:innen wenden, die bereits regelmäßig wiederkommen.

  • Reaktivierung ruhender und abgewanderter Kund:innen: Diese Kund:innen kamen früher regelmäßig, kommen jetzt seltener und vielleicht bald gar nicht mehr. Daher solltest du versuchen, sie zu reaktivieren und zurück zu gewinnen. Die Reaktivierung von Kund:innen kann die Kundenbindung beeinflussen, ist aber nicht immer einfach. Während es vielleicht möglich ist, ehemalige Kund:innen davon zu überzeugen, sich mehr zu engagieren, ist dies bei abgewanderten Kund:innen kaum der Fall. Es mag zwar verlockend sein, Massen-E-Mails an die inaktiven Kund:innen zu senden, doch wird dies oft als eher lästig empfunden, da es auch gute Gründe für die Nichtwiederkehr geben kann (z. B. wenn eine(r) Kund:in weggezogen ist).

Diese Gründe zu verstehen, ist sicher sinnvoll und kann verhindern, dass engagierte Kund:innen abwandern.

Diese Strategien können als allgemeine Leitlinien für dich und deine Mitarbeiter:innen betrachtet werden und können dir helfen, alle Möglichkeiten zur Steigerung der Kundenbindung in deinen Studio aufzudecken.

Konkrete Maßnahmen zur Verbesserung deiner Kundenbindung

Um dir einige konkrete Beispiele zu geben, wie du deine Kundenbindung steigern kannst, haben wir herausgefunden, welche Maßnahmen eine enorme Wirkung haben können.

1) Vor dem Besuch - Vorbereitung ist die halbe Miete

Sei auf der Höhe und sorge dafür, dass deine Kund:innen alle wichtigen Informationen haben, bevor sie diese benötigen.

  • Informiere sie mit einer kurzen E-Mail oder einem kurzen Anruf vor der Klasse, damit sie die Grundlagen kennen (wann & wo sie hingehen sollen, was sie mitbringen sollen, wie sie dich kontaktieren können). Sei einen Schritt voraus und füge diese Informationen auch auf deiner Homepage ein.

  • Bitte deine Lehrer:innen neue Teilnehmer:innen willkommen zu heißen und erkläre ihnen, was man tun und was man nicht tun sollte.

2) Während des Besuchs - Der erste Eindruck zählt

Dieser Moment ist äußerst wichtig, denn hier betreten Kund:innen dein Studio und nehmen an der ersten Aktivität teil.

  • Sorge dafür, dass sich neue Kund:innen von Anfang an als Teil der Gruppe fühlt. Wenn man die Motivationen und Gründe der Kund:innen versteht, kannst man sie besser betreuen und von Anfang an eine bessere Beziehung aufbauen. Wenn du neuen Kund:innen das Gefühl gibst, willkommen zu sein, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie innerhalb der nächsten 30 Tage wiederkommen.

  • Ermutige deine Kund:innen zur Teilnahme an deinen Klassen und belohne treue Kund:innen für ihre Anwesenheit.

  • Vermeide den weit verbreiteten Irrtum, dass nur neue Kund:innen ermutigt werden müssen. Auch die Stammkund:innen sollten besondere Aufmerksamkeit bekommen, da sie bereits "engagiert" sind.

  • Fördere den Wettbewerbsgeist unter deinen Kund:innen. Dieser kann in der Tat verschiedene Formen annehmen: freundschaftliche Rivalitäten, besondere Herausforderungen oder einfach die Suche nach der besten Version von sich selbst.

3) Nach dem Besuch - Hören auf deine Community

Auch nach dem Besuch solltest du mit deinen Kund:innen in Kontakt bleiben.

  • deine Lehrer:innen sollten direkt nach dem Unterricht Ratschläge und nützliche Tipps geben. Nutze dazu das Verständnis der Ziele und Motivationen der Kund:innen.

  • Werbe stets für die neuesten Angebote und Vorteile, sowohl online als auch im Studio.

  • Lade deine Kund:innen dazu ein, sich für die Newsletter anzumelden oder den Social-Media-Kanälen zu folgen.

  • Gib den Kund:innen einen Anreiz, Freunde:innen mitzubringen, und belohne sie für jede Empfehlung. Dies wird den Namen deines Studios bei deinen Kund:innen stärken und eine Verbindung zu deiner Marke schaffen.

All diese Maßnahmen können dir helfen, eine Gemeinschaft aufzubauen, in der deine Kund:innen die richtige Aufmerksamkeit finden und Gleichgesinnte treffen.

Letztendlich werden deine Kund:innen es sich zur Gewohnheit machen, regelmäßig in dein Studio zu kommen und als Stammkund:innen betrachtet werden.

Hier erfährst du, wie du deinen Eversports Manager am besten einrichtest, um solide Beziehungen zu deinen Kund:innen aufzubauen.

War diese Antwort hilfreich für dich?