Die aktuelle Situation spitzt sich in allen europäischen Ländern weiter zu. Es ist sehr wichtig, dass Menschen der Verbreitung vom Corona Virus (COVID-19) entgegenwirken und ihre sozialen Kontakte ab sofort drastisch einschränken.

Als Studio-Betreiber spielst du in dieser sozialen Ausnahmesituation eine wichtige Rolle. Mit Online-Klassen kannst du Menschen unterstützen, die ihre Wohnung tagelang nicht verlassen können. Wir möchten dich dazu ermutigen, auch Online-Klassen anzubieten. Menschen werden dir dafür sehr dankbar sein! Mit dem Eversports Manager sehen wir es als unsere Aufgabe, dich und dein Studio bestmöglich dabei zu unterstützen.

Basierend auf den ersten Erfahrungen mit Online-Klassen (erste Studios hatten über das Wochenende bei Online-Klassen bereits über 100 Teilnehmer), haben wir weitere Tipps für dich zusammengefasst. Zusätzlich gibt es Verbesserungen vom Eversports Manager, die dir das Anbieten von Online-Klassen weiter erleichtern. Wir haben auch ein Webinar zu diesem Thema veranstaltet. Hier findest du die Webinar-Aufzeichnung mit vielen nützlichen Informationen zum Thema "Online-Klassen"

1) Weitere Tipps zum Anbieten von Online-Klassen

Basierend auf den ersten Erfahrungen von Studios, die Online-Klassen anbieten, möchten wir hier weitere Tipps mit dir teilen:

Mach Live-Klassen und keine Aufzeichnungen

Im Internet gibt es jede Menge Aufzeichnungen von Klassen in sehr guter Qualität. Für Menschen ist es in der aktuellen Situation aber wichtig, ein gewisses Gefühl von Normalität zu haben. Dieses Gefühl kannst du ihnen geben, indem du deine Klassen live (wenn möglich von deinem Studio aus) überträgst. Starte die Übertragung bereits 15 Minuten früher und sprich mit deinen Kunden bzw. ermögliche einen aktiven Austausch zwischen deinen Kunden. Sie werden deinen Einsatz sehr schätzen!

Nutze Alltags-Gegenstände für deine Klasse

Viele Menschen haben die vom Studio gewohnten Gegenstände nicht zu Hause. Das ist deine Chance kreativ zu sein. Baue Gegenstände in deine Übungen ein, die jeder zuhause hat (z.B. Bücher oder Polster statt Blöcke). Das macht deine Klassen in der aktuellen Situation authentisch und bring ein wenig Humor in die Wohnungen der Menschen.

Gute Kommunikation über deine Webseite

Damit viele Kunden dein Angebot nutzen, ist eine gute Kommunikation über deine Webseite essentiell. Die Haupt-Message sollte nicht sein, dass du dein Studio geschlossen hast. Kommuniziere stattdessen dass du auf die Situation reagierst und deine Kunden unterstützt, indem du Klassen online anbietest. Die Webseiten von Yogazentrum Mödling, imagin-abel, oder Ananya Yoga sind Beispiele für gute Kommunikation in diesem Bereich.

Erkläre deinen Kunden wie sie an Klassen teilnehmen können

Du sparst dir viel Stress vor Klassenbeginn wenn du auf deiner Webseite gut erklärst wie deine Kunden an Online-Klassen teilnehmen können. Dann musst du nicht mal mehr die Mail 15 Minuten vor Klassenbeginn aussenden. All deine Kunden haben über die Eversports App und über dein Widget automatisch 15 Minuten vor Klassenbeginn Zugang zum Link. Hier findest du einen guten Draft für Text und Bilder, die du gerne auch auf deiner Webseite nutzen kannst.

Gib deinen Kunden die Möglichkeit mit zu gestalten

Nutze all deine Kommunikationskanäle um aktiv mit deinen Kunden zu kommunizieren. Frag nach Feedback oder welche Inhalte sie sich für die nächsten Live-Klassen wünschen würden. Auch Kunden, die nicht in der Nähe wohnen, können an deinen Online-Klassen teilnehmen - es gibt kein Limit.

Hol dir Inspiration indem du an Online-Klassen anderer Studios teilnimmst

In dieser Zeit ist es wichtig, dass Studios sich gegenseitig unterstützen. Wir haben übers Wochenende viele Nachrichten und Anrufe von Studios erhalten, die ihre Learnings von ihren ersten Online-Klassen gerne mit der Studio-Community teilen möchten. Vielen Dank dafür! Du kannst selbst viel lernen, indem du einfach bei Online-Klassen von anderen Studios teilnimmst. Hier findest du eine Übersicht über alle aktuell angebotenen Online-Klassen.

Gute Tools für Online-Übertragungen

Bisher haben unsere Studios die besten Erfahrungen mit Zoom, Google Hangout und Youtube Livestream gemacht. Zoom und Google Hangout eignen sich besonders gut, wenn du deine Online-Klassen persönlich gestalten möchtest. Teilnehmer können sich untereinander sehen und können sich vor einer Klasse miteinander austauschen - ähnlich wie im Studio vor Klassenbeginn. Youtube Livestream eignet sich besonders gut für Klassen mit vielen Teilnehmern. Kunden können sich hier aber nicht gegenseitig sehen. Ein Head-Set (z.B. Mpow Flame) für gute Tonqualität und eine externe Kamera (z.B. Logitech C920 HD PRO Webcam) für gute Videoqualität sind sehr wichtig.

Möglichkeiten bei schlechter Internetverbindung

Wenn du bei als Organisator der Online-Übertragung eine schlechte Internetverbindung hast, gibt es einen Workaround, der bereits von manchen Studios erfolgreich umgesetzt wird (z.B. vom Studio  Coming Hooommm). In diesem Fall kannst du deine Klasse bereits am Vortag aufnehmen und dann auf YouTube hochladen (Video soll nur mit Link zugänglich sein). Im Eversports Manager gibst du dann diesen Link statt dem Link zur Online-Übertragung frei. Wir empfehlen dir, für jede Klasse ein neues Video zu drehen. Deine Kunden sollten das Gefühl haben, dass es sich um eine Dienstleistung handelt und nicht um eine einfache Aufzeichnung. Es hilft, wenn du vor der Klasse über die aktuelle Situation sprichst und somit klar machst, dass dieses Video neu ist. 

Preise für Online-Kurse

Als Eversports wollen wir die Preisentscheidungen unserer Studios nicht beeinflussen. Aber wir können aufzeigen, für welche Preisgestaltung Studios sich aktuell entscheiden. Derzeit sehen wir viele Studios, die ihre normalen Preise auch für Online-Kurse beibehalten. Zusätzlich zu den bestehenden Produkten bieten manche Studios auch neue Produkte an, die Online-Kurse günstiger machen (z.B. 10€ für 1h Online-Kurs). Diese Studios beabsichtigen, ihre Kunden in der aktuellen Situation auch finanziell zu unterstützen.

2) Verbesserungen vom Eversports Manager für Online-Klassen

Dein Eversports Manager lernt schnell. Unser Team hat über das Wochenende intensiv daran gearbeitet, dir das Anbieten von Online-Klassen so einfach wie möglich zu machen. Folgende Verbesserungen gibt es ab heute:

Kunden können Übertragungs-Link über Eversports App öffnen

Deine Kunden sehen in der neuen Version der Eversports App einen Button, mit dem sie die Live-Übertragung direkt starten können. Der Button wird 15 Minuten vor Klassenbeginn aktiv und öffnet den Link, den du in deinem Eversports Manager bei dieser Klasse hinterlegt hast. Diesen Button gibt es selbstverständlich auch über "Meine Buchungen" im Widget. Auch in der Buchungsbestätigung wird ab sofort bei Online-Klassen darauf hingewiesen.

Symbol für Online-Klassen in deinem Widget

Online-Klassen haben in deinem Widget ab sofort ein eigenes Symbol. Wenn deine Kunden das Aktivitäten-Pop-Up öffnen wir ihnen angezeigt, dass es sich dabei um eine Online-Übertragung handelt. Das soll es für deine Kunden noch klarer machen.

Link für Online-Klassen bereits vorab eintragen

In der Aktivitätenübersicht von deinem Eversports Manager kannst du jetzt den Link für die Live-Übertragung einer Klasse jederzeit vorab hinterlegen. Dieser Link wird dann für all deine angemeldeten Kunden 15 Minuten vor Klassenbeginn freigegeben. Du kannst den Link hinterlegen, indem du auf die 3 Punkte und dann auf "Termin bearbeiten" klickst.

Wenn du die "Online-Übertragung" bei einer Klasse aktivierst, kannst du den Link für die Online-Übertragung direkt im Feld darunter eintragen.

In deiner Aktivitätenübersicht siehst du für Klassen mit Online-Übertragung ein eigenes Symbol.

Übertragungs-Link im Sign-in von Aktivitäten

Wir möchten es für deine Lehrer so einfach wie möglich machen die Online-Übertragung zu öffnen. Ab sofort gibt es links oben einen Link der dein Übertragungstool direkt öffnen.

Wir wünschen dir und deinem Team alles Gute für die kommenden Tage und vor allem Gesundheit!

Team Eversports

PS: Wenn du Studios kennst, die auch gerne Online-Klassen anbieten möchten, aber noch nicht den Eversports Manager nutzen, dann können sie sich gerne hier bei uns melden. Wir helfen jedem gerne so schnell wie möglich mit Online-Klassen loszulegen.


War diese Antwort hilfreich für dich?