Die Erstellung von Kursen, Camps, Events, Workshops, Retreats und Ausbildungen funktioniert identisch.

TIPP: Wenn du diese Aktivitäten nicht in den Registerkarten des Menüs Aktivität siehst, kannst du sie jederzeit aktivieren. Du kannst dies im Menü Aktivitäten tun, indem du auf die 3 Punkte auf der rechten Seite klickst (mehr Informationen dazu hier).

Einstellungen

Grundlegende Informationen

Hier kannst du alle grundlegenden Informationen wie Aktivitätsname, Beschreibung, Aktivitätsgruppe (das ist die Farbe der Aktivität) eingeben und ein Bild hochladen.

Du kannst auch die Sportart der Aktivität auswählen. Wenn deine Sportart hier nicht aufgeführt ist, kannst du sie über das Menü Einstellungen > Profil > Sportarten hinzufügen.

TIPP: Oben kannst du eine Vorlage aus einer bestehenden Aktivität auswählen.

Regeln

Hier kannst du einstellen, ob du mit Tickets oder Produkten arbeiten willst. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Einzel- oder Kombitickets nur für diese Aktivität erstellt werden und nicht in deiner Produktübersicht angezeigt werden. Wenn du mit Tickets arbeiten willst, ließ weiter in diesem Artikel, wie du dein Ticketsystem einrichten kannst.

Zu beachte ist dabei, dass, wenn Kund:innen eine Aktivität, die mit einem Ticket gekauft wurde, stornieren, das Geld zurückerstattet bekommen. Wenn ein Produkt verwendet wird, wird das Produkt einfach wieder zurück übertragen.

WICHTIG: Diese Einstellung kann nachträglich nicht mehr geändert werden.

Registrierungsregeln - Du kannst eine Standard-Einstellung oder spezifische Einstellungen wählen.

Buchungsstatus - Die Aktivität ist für die Kund:innen nicht sichtbar, sichtbar aber nicht buchbar oder sichtbar und buchbar.

Online-Anmeldezeitraum: "Standard" bedeutet, dass die Einstellungen gelten, die du unter Einstellungen > Grunddaten > Online-Zahlung festgelegt hast.

"Individueller Online-Anmeldezeitraum" bedeutet, dass du sofort die Möglichkeit hast, selbst Änderungen vorzunehmen, z. B. ab wann und bis wann sich Kund:innen anmelden können.

Online-Zahlung: "Standard" bedeutet, dass die Einstellungen gelten, die du selbst unter Einstellungen > Grunddaten > Online-Zahlung vorgenommen hast. "Benutzerdefiniert" bedeutet, dass Sie sofort die Möglichkeit erhalten, Einstellungen für die Zahlung vorzunehmen.

Kundengruppen: Hier kannst du wählen, ob nur bestimmte Kundengruppen die Möglichkeit haben sollen, den Workshop zu buchen.

Stornierungsregeln

Wähle zunächst die Stornobedingungen (Standard 24h).

Wenn du die zweite Option wählst, fügst du die Bedingungen hinzu, die du anwendest, damit deine Kund:innen dies bei der Buchung sehen können, z. B. die Stornierungsfrist.

Termine planen

Gehe zu Termine. Hier kannst du einzelne oder mehrere Termine und deren Uhrzeiten erstellen, indem du unten aufs "+" klickst.

Wenn der Kurs mehrere Termine hat (zum Beispiel ein 12 Wochen-Kurs), kannst du die Terminserien-Erstellung nutzen. Bei Workshops oder Events ist oftmals auch nur ein Einzeltermin nötig.

Klicke auf Termine erstellen, um sie hinzuzufügen. Die Termine werden direkt in der Übersicht angezeigt.

Hast du im zweiten Schritt ausgewählt, dass der Kurs mit Produkten buchbar ist, bist du nun mit einem Klick auf "Speichern" fertig mit der Erstellung. Hast du die Option der Einzel- und Kombitickets ausgewählt, ist noch ein weiterer Schritt, nämlich die Ticketerstellung, zu erledigen.

Alle Informationen rund um die Erstellung von Einzel- und Kombitickets findest du in diesem Artikel:

WICHTIG - vergiss nicht, die Seite am Ende zu speichern!

War diese Antwort hilfreich für dich?